Die Feuerfüchse sind gegründet!

Einiges los war am vergangenen Freitag im Gerätehaus der Feuerwehr Kirchzarten.

Das lag diesmal aber nicht an einem Großeinsatz, sondern an der Gründung der Kindergruppe der Jugendfeuerwehr Kirchzarten – den „Feuerfüchsen“.

 

Fast alle der 24 künftigen Feuerwehrmitglieder waren zusammen mit ihren Eltern gekommen. Im Rückblick ließen Kommandant Karlheinz Strecker und der Leiter der Feuerfüchse, Dylan Lécaillier,  die Zeit von ersten Überlegungen zur Einrichtung einer Kindergruppe über die Genehmigung durch den Ausschuss bis hin zur Betreuersuche und letztendlich zur Gründung Revue passieren.

 

Anschließend kam dann der wichtigste Teil, auf den die Kinder schon ungeduldig gewartet hatten, die offizielle Gründung der Feuerfüchse. Per Handschlag wurde jedes neue Mitglied von Bürgermeister Andreas Hall in die Feuerwehr aufgenommen, wie es auch bei den „Großen“ üblich ist. Die Gründungsmitglieder erhielten außerdem eine Gründungsurkunde und ein Feuerfüchse-Shirt, das wichtigste Erkennungsmerkmal der Gruppe.

 

Nachdem alle Feuerfüchse eingekleidet waren und sich stolz in ihren neuen „Uniformen“ präsentieren konnten, wurden sie von Bürgermeister Andreas Hall und Kreisjugendwart Alfred Eckmann freudig bei der Jugendfeuerwehr empfangen.

Für die Kinder gab es dann die erste halbe Gruppenstunde, die mit Spielen wie im Flug verging. Zum Schluss gab es dann noch eine Überraschung:  eine kleine Feuerwehr-Schultüte, die die Betreuer für alle frisch gebackenen Feuerwehrmädchen und -jungen gebastelt hatten.

 

Bildergallery

          

Letzte Einsatze

09.09.2019 um 16:14 Uhr Brandmeldealarm Sonderobjekt
08.09.2019 um 06:03 Uhr Wasserschaden klein
07.09.2019 um 06:15 Uhr Brandmeldealarm Sonderobjekt
02.09.2019 um 04:44 Uhr Brandmeldealarm

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 15.09.2019 - 23:54 Uhr