Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Mann stirbt bei Frontalkollision auf der B31 bei Himmelreich

Auf der B 31 bei Himmelreich sind am Sonntagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen, ein dritter Wagen war beteiligt. Ein Mensch kam ums Leben, vier weitere wurden verletzt. Die Bundesstraße war bis 18 Uhr gesperrt.


Der schwere Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr an einer dreispurigen Stelle der B 31 bei Himmelreich. Nach Angaben der Polizei kam ein Autofahrer aus bisher unbekannten Gründen in den Gegenverkehr.
 

77-Jähriger starb noch am Unfallort

Er war von Freiburg kommend nach Himmelreich unterwegs. Zunächst soll er einen entgegenkommenden Wagen gestreift haben, danach kollidiert er frontal mit einem Auto auf der Gegenfahrbahn. Bei dem Unfall wurden vier Menschen verletzt. Ein 77-jähriger Mann starb noch an der Unfallstelle.

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden in beide Richtungen vollständig gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet. Um kurz nach 18 Uhr wurde die B 31 wieder freigegeben.
 

Großeinsatz für Ersthelfer

Der Rettungsdienst war mit starken Kräften vor Ort. Mehrere Rettungswagen von Malteser Hilfsdienst und Rotem Kreuz, die ehrenamtlichen Bereitschaften von Stegen und Oberried mit ihren Notfallkrankenwagen, die Bereitschaft Buchenbach mit ihren First Respondern. Dazu der Leitende Notarzt samt Organisatorischem Leiter Rettungsdienst, das ehrenamtliche Einsatzleitfahrzeug des Rettungsdienstes, zwei Notärzte und ein Rettungshubschrauber der DRF. Polizei, Feuerwehr und Straßenmeisterei waren ebenfalls mit zahlreichen Einsatzkräften im Einsatz.
Bericht: Badische Zeitung

 

 

          

Einsätze

20.06.2018 um 22:57 Uhr Vegetationsbrand mittel
weiterlesen
19.06.2018 um 17:46 Uhr Person in Zwangslage mittel
weiterlesen
16.06.2018 um 19:22 Uhr Gefahrstoff 1
weiterlesen

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Do, 21.Jun. 13:00 bis Do, 21.Jun. 22:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 21/06/2018 - 17:31 Uhr