04.07.2011´- Bauernhof in Vollbrand - vermutlich Millionenschaden

Am Sonntagabend, kurz nach 20.30 Uhr, wurde aus Stegen-Eschbach, Ortsteil Eschbach, ein Großbrand auf einem Bauernhof (Scherpeterhof) gemeldet. Mehrere Feuerwehren waren die ganze Nacht über mit Löscharbeiten beschäftigt (rund 150 Feuerwehrleute sowie der Kreisbrandmeister des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald). Das Wirtschaftsgebäude des Hofes sowie angebaute Wohnungen wurden vollständig zerstört. Das Wohngebäude ist in starke Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Jedoch verloren zwölf Personen ihr Obdach. Ein Tierschaden ist nicht zu beklagen. Die Tiere sind auf Nachbarhöfen untergebracht. Der durch das Großfeuer entstandene Sachschaden lässt sich in seiner Schadenshöhe noch nicht beziffern.

 



Der durch den Großbrand verursachte Brandgeruch war sogar im mehrere Kilometer entfernten Freiburg zu riechen. Kriminaltechniker und ein von der Staatsanwaltschaft Freiburg hinzugezogener Brandsachverständiger werden im Laufe des Montags versuchen, die Brandursache zu ermitteln.
Created with MAGIX Video deluxe 17 Plus

          

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor HITZE
Mittwoch, 26.Jun. 11:00 bis Donnerstag, 27.Jun. 19:00
Level: 10 Type: 8
Am Mittwoch wird eine extreme Wärmebelastung erwartet. Am Donnerstag wird bis in Höhen von 800m eine extreme Wärmebelastung erwartet, über 800m besteht eine starke Wärmebelastung.
An beiden Tagen ist mit einer zusätzlichen Belastung aufgrund verringerter nächtlicher Abkühlung insbesondere im dicht bebauten Stadtgebiet von Freiburg im Breisgau zu rechnen.Heute ist der 3. Tag der Warnsituation in Folge.
Amtliche WARNUNG vor ERHÖHTER UV-INTENSITÄT
Mittwoch, 26.Jun. 11:00 bis Donnerstag, 27.Jun. 17:00
Level: 20 Type: 9
Die UV-Strahlung erreicht ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie längere Aufenthalte im Freien vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten. Ergänzend zu diesen international einheitlichen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation finden Sie weitere UV-Schutztipps unter https://www.dwd.de/uvschutz
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 27.06.2019 - 08:51 Uhr