Wettbewerbe

Bei der Jugendfeuerwehr gibt es viele Unterschiedliche Arten von Wettbewerben. Wir möchten Ihnen einige davon vorstellen.

 

Die Jugendflamme

Die Jugendflamme ist in drei Teile unterteilt, die nur in einer bestimmten Reihenfolge absolviert werden können. Im ersten Teil geht es um grundlegende Feuerwehrkenntnis, während im zweiten Teil besonders Teamarbeit und Gerätekunde gefragt sind. Der dritte Abschnitt der Jugendflamme reicht von sozialen Gebieten über umfangreiches Feuerwehrwissen bis hin zur ersten Hilfe.

 

Der Sternmarsch
Beim Sternmarsch wandern die Jugendfeuerwehren aus unserem Landkreis eine mehrere Kilometer lange Strecke, auf der verschieden (feuerwehrtechnische) Aufgaben bewältigt werden müssen.

 

Der Bundeswettbewerb
Der Bundeswettbewerb wird zuerst innerhalb eines Landkreises ausgetragen. Die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich dann für den Wettbewerb innerhalb des Bundeslandes. Die Mannschaften, die dort die ersten beiden Plätze belegen, reisen weiter um sich auf Bundesebene zu messen. Die Aufgaben bestehen aus einem Löschangriff mit Hürden und einem Kriechtunnel sowie einem 400m- Hindernislauf. 

 

 

Die Leistungsspange
Ab 15 Jahren darf man bei der Leistungsspange mitmachen. Neben verschiedenen Feuerwehrtechnischen Aufgaben müssen ein 1500 Meter Staffellauf, Kugelstoßen und verschiedene Fragen zur Feuerwehr absolviert werden. 

 

 

Der Pokalwettkampf
Der Pokalwettkampf unterscheidet sich von der Leistungsspange aufgrund zwei Altersklassen (für 10-14 bzw. 15- 18jährige). Außerdem bekommt der Gewinner einen Wanderpokal.

 

 

Fußballturnier
Jährlich treten die Jugendfeuerwehren des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald zu einem Fußballturnier gegeneinander an. Für den Sieger gibt es ein Wanderpokal. Von 1987-2006 wurde das Turnier in Kirchzarten ausgetragen.

 

Erfolge

-          1. Platz Koordinatenfahrt in Steinenstadt 1985

-          2. Platz Sternmarsch in Neustadt 1998

-          3. Platz Pokalwettkampf Ü14 in Ihringen 1999

-          1. Platz Sternmarsch in Rötenbach 2001

-          1. Platz Pokalwettkampf Ü14 in Eichstetten 2002

-          2. Platz beim Kreisentscheid Bundeswettbewerb in Gundelfingen 2006

-          4. Platz Landesentscheid Bundeswettbewerb in Bad Dürrheim 2006

-   5. Platz Landesentscheid Bundeswettbewerb in Pfullingen 2011

-   10. Platz Sternmarsch in Stegen 2011

          

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Dienstag, 18.02. 21:00 bis Mittwoch, 19.02. 16:00
Level: 3 Type: 1
Es treten oberhalb 1000 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 95 km/h (26m/s, 51kn, Bft 10) gerechnet werden.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
Mittwoch, 19.02. 02:00 bis Mittwoch, 19.02. 16:00
Level: 2 Type: 3
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 1000 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 5 cm und 10 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 15 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
Mittwoch, 19.02. 02:00 bis Mittwoch, 19.02. 16:00
Level: 2 Type: 3
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 3 cm und 8 cm auf. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Mittwoch, 19.02. 06:00 bis Mittwoch, 19.02. 16:00
Level: 2 Type: 1
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
4 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 18.02.2020 - 22:09 Uhr